WieserWelt

Reisen - Wein - Genuss - Fotografie

Klima in Australien

Da Australien auf der südlichen Halbkugel liegt, sind die Jahreszeiten im Gegensatz zu Europa vertauscht. Sommer ist von November bis Februar, Winter von Mai bis August. Außerdem liegen bedingt durch die Größe Australiens und dessen Lage auch innerhalb des Kontinents verschiedene Klimazonen vor.

Norden (WA, NT, QLD)
Tropisch/Subtropisch, Humid
Bei Temperaturen von bis zu 40 Grad im Sommer und Luftfeuchtigkeit bis zu 100% ist es für Europäer empfehlenswert, diese Gegenden im Winter bei bis zu 30 Grad und etwa 60-80 % Luftfeuchtigkeit zu besuchen. Außerdem ist im Sommer die Wet Season, dadurch kommt es in vielen Gebieten zu Problemen. Einige Plätze z.B. im Kakadu-Park (NT) sind zu dieser Zeit nicht zu besuchen.

Zentral-Australien
Wüste, Arid
Hier herrschen im Sommer bis zu 50 Grad, in der Sonne wird man regelrecht verbrannt. Auch hier ist es notwendig, den Sommer zu meiden und lieber im Winter hierher zu kommen. Ansonsten ist es im Winter recht erträglich, mitunder sogar kalt. Die Nächte können Temperaturen von unter 0 Grad erreichen. Und bläst tagsüber Wind, dann kann es auf empfindliche 15 Grad abkühlen. Im Herbst und Frühling ist alles perfekt.

Ostküste (QLD, NSW)
Warm und angenehm
Entlang der Ostküste ist es angenehm, sowohl im Sommer, als auch im Winter. Auch wenn es in Richtung Süden (Südlich von Sydney) schon mal richtig kalt werden kann, so bleibt es für Europäische Verhältnisse noch recht angenehm. Freilich kann man auch in Sydney mitten im Winter nicht mehr Baden gehen. Leider regnet es im Winter hier auch etwas häufiger

Südküste (VIC, SA)
Gemäßigt
Entsprechend dem Wetter in Mitteleuropa hat man hier im Sommer Temperaturen im Bereich von bis zu 35 Grad und im Winter teilweise um den Gefrierpunkt. Außerdem ist der Winter etwas feuchter. Beste Reisezeit ist hier sicherlich Frühling bis Herbst.

Westküste
Ähnlich Ostküste