WieserWelt

Reisen - Wein - Fotografie - Genuss


Desserts

Himbeertiramisu

450 g Himbeeren (TK oder frische) , 3 EL Kaffee gekochter (Espresso oder alternativ Cappuccino), 1 kg Quark (Magerquark), 150 ml Schlagsahne, 150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker, 375 g Mascarpone, 150 g Löffelbiskuits, 100 ml Amaretto oder anderer Mandellikör, 1 EL Kakaopulver

Zubereitung
Himbeeren auftauen lassen bzw. verlesen und waschen. Espresso oder Cappuccino kochen und erkalten lassen
Magerquark, Sahne, Zucker, Vanillezucker und Mascarpone gut miteinander verrühren. Löffelbiskuits mit der Zuckerseite nach unten in eine große, flache Form geben. Espresso und Amaretto miteinander verrühren und über die Löffelbiskuits träufeln. Die Himbeeren auf dem Löffelbiskuit verteilen und die Quarkcreme gleichmäßig darauf verstreichen. Zum Schluss mit Kakaopulver bestäuben. Bis zum Verzehr im Kühlschrank etwas ziehen lassen.

Zubereitungszeit: ca. 30 Min.

Parmesan-Eis
Zutaten für 4 Personen:

150 g frisch geriebener Parmigiano Reggiano (original) , ¼ Liter Schlagsahne , 1 Prise schwarzer Pfeffer , 1 TL Balsamico, 2 reife Birnen , geröstetes Weißbrot
Zubereitung:
Geriebenen Parmesan in einer Schüssel mit der Sahne verrühren,
Mischung ca. 8-10 Minuten im Wasserbad erwärmen, bis sie cremig wird.
Dabei ständig mit dem Schneebesen rühren. Flüssigkeit durch ein
feines Sieb filtern, Pfeffer dazu geben. Die abgekühlte Flüssigkeit
in die Eismaschine geben. Wenn keine Eismaschine zur Verfügung steht,
einfach die Creme im Eisfach abkühlen und gefrieren lassen, ab und zu
die Schüssel wieder herausholen und die Creme aufschlagen, damit sich
keine dicken Eiskristalle bilden.

Als Vorspeise servieren: eine Kugel Parmesan-Eis oder eine kleine
Eisschnitte auf jedem Teller anrichten, mit ein Paar Tropfen mildem
Balsamico-Essig, ein Paar Birnenscheiben und geröstetem Brot als
Dekoration. Ferran Adrià serviert das Parmesan-Eis als Mini-Sandwich
zwischen zwei Keksen aus karamellisiertem Parmesan. Salziges Eis kann
man auch mit anderen Zutaten machen: mit Kürbis, Spargel,
Steinpilzen, Trüffel oder auch mit Gewürzen: zum Beispiel mit Curry
oder Safran...

Quelle: chefkoch und kochen.de